Heute ging es nach Süden zum Nurraghi Arrubiu.

Zu Anfang unserer Strecke ging es wieder auf kleinen Straßen und unzähligen Kurven hoch in die Berge. Lanusei, Gairo, Ussassai und Lago Flumendosa lagen auf dem Weg.

Viel Zeit verbrachten wir mit der Besichtigung der Nuraghi Arrubiu, einer festungsähnlichen Anlage der Nuraghier, gebaut vor 3500 Jahren.

Gairo, der verlassene Ort
Nuraghi Arrubiu
Zwei nachgebaute Rundhäuser
Beachtet die Schlange in der Bildmitte

Weiter ging es relativ unspektakulär, zum Schluß war es nur eine Hetzfahrt. Schön war noch der Blick in die Schlucht.