Heute durfte ich einen weiteren Bummeltag einlegen. Diesmal auf Thassos und seinem gut geführten Campingplatz Pefkari Beach.

Den Morgen brachte nach einem guten Frühstück (Joghurt und eine halbe Ananas ) mit lesen zu.

Am Nachmittag fuhr ich einmal rund um die Insel. Das sind nur 100km, ich brauchte etwa 3 Stunden, die jedoch mit Pausen.

Besichtigung eines Klosters.

Die Insel ist hoch touristisch. Egal wo ein Stückchen Strand ist, das gibt es Liegestühle, eine Bar, eine Taverne. Der Osten der Insel scheint mir fest in der Hand von Rumänen zu sein, dazu noch jede Menge Bulgaren. 

Schöne Felsenküste
Badestrände en Masse

Nach der Rinde war ich weichgekocht = ich ging doch tatsächlich ins Meer zum baden. Und auch fast nimmer raus. Das Wasser hat angeblich 27 Grad. Schön! Danach blieb ich noch auf ein Bierchen bei ein paar Deutschen Campern die ihren Wohnwagen hier stehen lassen und zwei mal im Jahr herkommen. Ein nettes Ehepaar aus Kiel.

Morgen geht es weiter, da will ich auch schon nach Bulgarien. Slatograd ist mein Ziel.

Nun bin ich bereits über 5 Wochen auf Tour, und ich freu mich auf zu Hause. Anders gesagt, in einer Woche bin ich daheim – gut so.

Es wird aber auch sonst Zeit. Obwohl ich jeden Tag wasche fängt das das ein oder andere an zu müffeln. Das ist natürlich auch der Hitze geschuldet. Heute Mittag waren es 35 Grad. Weiter sterben geliebte Dinge.

Meine langjährige Begleitung ist hinüber.
Die wichtigsten Schuhe gehören geklebt!

Die Stecke: 100km